Deportierte und ermordete Personen

Folgende Personen, die in Lösnich geborenen wurden oder hier wohnten, wurden im 2. Weltkrieg deportiert und umgebracht:
[su_table url=““ responsive=“yes“ class=““]

Vorname Familienname Mädchenname geboren Tod in
Johanna Aach Kaufmann 22.02.1882 Auschwitz
Sybilla Haas Schömann 19.08.1902 1945 Lodz
Selma Kahn Schömann 03.02.1902 15.01.1943 Lodz
Eduard Kaufmann 14.05.1886 17.09.1942 Lodz
Lina Kaufmann 30.08.1880
Moritz Kaufmann 25.06.1879 27.11.1942 Auschwitz
Sibilla Kaufmann Baum 01.02.1892 1942 Auschwitz
Johanna Levy Schömann 17.07.1860 20.11.1942 Theresienstadt
Johanna Rothschild Kaufmann 01.10.1879 1942 Theresienstadt
Mathilde Rothschild Kaufmann 18.12.1890 1941
Fritz Josef Schömann 12.05.1900 01.12.1942 Lodz
Joseph Schömann 18.02.1870 05.11.1942 Auschwitz
Lene Schömann 18.05.1904
Marianne Schömann Adler 22.12.1870
Sophie Schömann 25.12.1898 25.03.1942 Lodz
Joseph Kaufmann 05.06.1883 07.12.1941 Riga
Emma Selma Kaufmann 12.11.1885 08.05.1945
Mathilde Schömann Klein 18.01.1876 19.09.1942 Treblinka
Martha Voss Schömann 05.08.1905 06.10.1944 Auschwitz

[/su_table]
Die vorgenannten Daten habe ich vom Jüdischen Friedhof direkt, von Einheimischen und Literatur, die ich vor allem über das Emil-Franke-Institut in Wittlich (www.Emil-Frank-Institut.de) erhalten habe. Dort sind es besonders die Aufzeichnungen, die Herr Hugo Friedmann aus Bernkastel-Kues im Jahr 1929 vom Lösnicher Friedhof machte und vor allem die Dissertation von Frau Dr. Cilli Kasper-Holtkotte, die in ihrer Veröffentlichung: „Juden im Aufbruch – Zur Sozialgeschichte einer Minderheit im Saar-Mosel-Raum um 1800“, erschienen 1996 im Verlag Hahnsche Buchhandlung Hannover und mit deren freundlicher Genehmigung, der Familie von Kesselstatt und dem Dorf Lösnich ein eigenes Kapitel widmete.